Offener Brief an Frank Zander in Sachen „Lang lebe die Kiezkneipe"

Berlin, 14.10.13

Lieber Frank Zander,

mitten in der Oktoberfestzeit und rechtzeitig vor deiner alljährlichen, wunderbaren Brotvermehrung (s. Darstellung)
muss ich dir einmal in aller Öffentlichkeit mitteilen, dass ich dich nur noch für einen zynischen Bauern-fänger und überaus höhnischen Volksverdummer halte.
Einmal deine jährlichen Obdachlosenfütterungen und andere deiner „guten Taten“ außen vor lassend, will ich hier ausschließlich über deine Werbeaktion für die Schultheiss-Brauerei
Lang lebe die Kiezkneipe
reden.
Wieviel bekommst DU eigentlich dafür? Was kostet diese Werbeaktion denn insgesamt? Ne Viertel Million – oder mehr?

Zur Sache: Diese „wohlmeinende“ Aktion bezieht sich ausnahmslos auf von deinem Auftraggeber so genannte Kiezkneipen, die alle einmal den höchst bedauerlichen Fehler gemacht hatten, einen Bierlieferungsvertrag mit der „Radeberger-Schultheiss-Gruppe“ – wie sie heute heißt – abzuschließen, der sie dann über Jahrzehnte hinaus bindet.
Bindet? Nein: KNEBELT!
Die absolute Mehrheit dieser Bierlieferungsverträge sind nämlich „Knebelverträge“ – und wenn jemand weiß, was darunter zu verstehen ist, DANN BIST DU DAS NÄMLICH, DU FISCHKOPF!!

Kurz und mies: Du hilfst sehr „motiviert“ NUR der Schultheiss-Brauerei (die wie alle anderen Berliner Brauereien Kindl, Charlottenburger, Bären usw.) von dieser Radeberger-Gruppe geschluckt worden sind, dabei, dass die Kiezkneipper ihre Verträge auch weiter erfüllen können.
Trotz ganz schmerzhafter Umsatzeinbußen z.B. durch die Rauchergesetze u.a. usw.

Anstatt den Kiezkeipen aber nun dazu zu verhelfen, aus all diesen Bierlieferverträgen wegen Höherer Gewalt (Änderung der Geschäftsgrundlagen aufgrund gesetzlicher Neuregelungen u.Ä.) herauszukommen und auf dem freien Markt ihr Bier für weniger als die Hälfte einkaufen zu können - oder den Laden ganz neu zu nutzen, hilfst du diesen Stasi-Gangstern (…ich glaube, das kann man so sagen), dass sie ihre Kunden weiter und weiter knebeln können, lässt dich dafür obendrein sehr schön bezahlen und stehst am Ende auch noch als Gönner da!!!

Dafür wünsche ich dir die schlimmste Altersdemenz (…wenn du sie nicht schon hast), Harn- und Stuhlinkontinenz, alle sonstigen Alterskrankheiten sowie Multimorbidität höchsten Grades usw.usw. – kurz: allet wat gibbt!

Ich weiß, wie Schultheiss mit Leuten umgeht, die ihren Vertrag nicht erfüllen (schau mal in mein Blog: „FLÖZ vs. Radeberger“– weil sie z.B. vom Hauswirt wegen Mietschulden gekündigt wurden. Und das wünsche ich KEINEM Kiezkneipper. Danach ist nämlich nicht nur die Geschäftsgrundlage – sondern gleich alles WEG! Und man ist nur noch eine Zahl in der Selbstmordstatistik...

Naja, wahrscheinlich sagen sich die Radeberger Seilschafter: „Wenn IHR uns wegen unserer Stasi-Zugehörigkeit verfolgt, verfolgen wir euch eben wegen eurer Brauereiverträge, haha!“ – guter Witz, oder? Du aber,…

…DU BIST ENTWEDER EINE VON RADEBERGER GEDUNGENE WITZFIGUR ODER EIN TOTAL GEWERBSMÄSSIGER SCHLEPPNEPPER!

Oder beides, jedenfalls in meinen Augen schon jetzt mausetot – auch ohne Golfplatz-Löcher.

Dein Franz

Kommentare