Die GEMA und die deutsche Gerichtsbarkeit

.
Neues Spiel - neuer Anschiss!
Wir treten an zum Absingen des schönen Liedes:
EINIGLICH, UNRECHT- UND HEIM-LICH
.
Zwischen der GEMA und den bundesdeutschen RichterInnen von Amtsgerichten existiert (wie lange schon?) ganz offenbar ein in „diskreter Gemeinschaft“ verabredetes Verfahren, mit dem bereits auf unterster Ebene allen denkbaren GEMA-Beklagten ein Widerspruchs- oder Beschwerdeverfahren unmöglich gemacht werden soll - und völlig im Einklang mit den geltenden Rechtsvorschriften auch unmöglich gemacht werden KANN.
In diesem Blog soll daher beispielhaft einmal der Rechtsstreit GEMA ./. Franz de Byl in Sachen „Franz de Bÿls Jazz & Blues Club“ / „Blues Academy“ im Artenschutz Theater berichtet und anhand dessen gezeigt werden, worin dieser zwischen der GEMA und den Amtsrichtern geschlossene Geheimbund besteht.
Lesen Sie bitte in folgender Reihenfolge selbst nach:
Ich werde daher jetzt beim EuGH eine Klage gegen die GEMA und die deutsche Gerichtsbarkeit einreichen – auch WENN DAS DAS LETZTE SEIN WIRD, WAS ICH TUE (Wyatt Earp oder so…)!! 
.
Berlin am 24.09.2012
.
. PS: Wer sich anschließen will, möge sich bei mir melden mailto@franz-de-byl.com

Kommentare